Kunterbunt

Das Glück – ein Schmarrn!

3. Juli 2016 0 Kommentare
Kaiserschmarrn
Im traditionsreichen Hotel Kaiser von Österreich in Bad Radkersburg gibt es aus besonderem Anlass den berühmten Kaiserschmarrn nun auch in einer Version, die glücklich macht.

Im Historik- und Thermalhotel Kaiser von Österreich in der südoststeirischen Thermen-Kurstadt hat man in den letzten Monaten intensiv darüber nachgedacht, wie man im Gedenkjahr zum 100. Todestag von Kaiser Franz Josef auch ein starkes kulinarisches Zeichen setzen könnte. Es sollte, so lautete die Zielvorgabe von Hotel-Geschäftsführer, Josef Sommer, „die Tradition reizvoll und wohlschmeckend mit Innovation verbinden.“ In diesem Sinne hat man sich im kaiserlichen Hotel zuletzt intensiv mit modernen Ernährungstrends auseinandergesetzt und ist schließlich beim Thema „Happy Food“ gelandet, bei Lebensmitteln, die aufgrund bestimmter Inhaltsstoffe glücklich machen können.

Weltpremiere

Damit war beim „Kaiser“ in Bad Radkersburg auch die Idee geboren, einen „Glücks-Kaiserschmarrn“ zu zaubern – eine Weltpremiere. In der Küche wurde einige Zeit lang mit Kreativität, Leidenschaft und hoher Schule der Kochkunst experimentiert, getüftelt und gekostet – bis schließlich ein Kunstwerk geboren war, das, wie Sommer betont, „herrlich schmeckt, glücklich machen kann und dennoch der Unverwechselbarkeit des Kaiserschmarrns entspricht.“

Die Pflaume

Wie so oft bei kulinarischen Besonderheiten, wird zur Rezeptur der feinen Süßspeise nicht alles verraten. Aber es gibt doch einen Hinweis: Die Hauptrolle bei der kaiserlichen Glücksspeise spielt die Pflaume, ein heimisches Obst, das reich an jenem Tryptophan ist, das im Gehirn die Produktion des Glücksbotenstoffes Serotonin ankurbelt.

Zwei Gabeln

Wohl auch deshalb, weil es bei diesem Projekt so sehr ums Glück ging, entwickelte sich dabei auch etwas ganz Neues – nämlich so etwas wie kulinarischer Aberglaube. Beim vielen Kosten ist die Überzeugung entstanden, dass der Glückskaiserschmarren besonders gut schmeckt, wenn er mit zwei Gabeln gegessen wird. Also wird er auch so serviert. „Wenn es ums Glück geht, muss man kompromisslos sein“, sagt Sommer schmunzelnd.

BC

http://kaiservon.at

Bildtext:

Der Glücks-Kaiserschmarrn beim Kaiser von Österreich in Bad Radkersburg – serviert mit zwei Gabeln!

Foto: Robert Sommer

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren