Kunterbunt

Serie: Chili und Pfefferoni

11. Juli 2016 0 Kommentare
chili Hans

Der nächste Streich unserer Serie über Glückslebensmittel ist von einer Überraschung geprägt: Auch Schärfe macht happy! Probieren Sie’s– aber zunächst mit Vorsicht.

Pfeffer, Chili, Pfefferoni und Co. – da traut sich nicht jeder drüber. Es sei denn, er ist in Mexiko geboren, wo die Schärfe zur kulinarischen Normalität gehört und (vielleicht auch deshalb) besonders viele glückliche Menschen leben. Die Erklärung des Glückseffektes dabei ist relativ einfach: Auf den Schmerz, den scharfes Essen auslöst, reagiert das menschliche Gehirn mit einer Notmaßnahme – es werden die berühmten Endorphine ausgeschüttet, die gerne als Glückshormone bezeichnet werden.

Foto: Hans, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren