Lokal

Kugelrundes Riesenglück

16. September 2016 0 Kommentare
kuerbisstand-jpg
Kürbis – das ist doppeltes Glück. Weil es ohne ihn kein steirisches Kernöl gäbe – und weil er reichlich die glücksbringende Aminosäure Tryptophan enthält.

Der Kürbis ist schon optisch die helle Freude, weil es ihn in vielen Arten und Formen gibt und weil er mächtige Dimensionen erreichen kann. Umso kurioser ist die Tatsache, dass er ganz genau genommen kein Gemüse, sondern eine Beere ist. Ohne Zweifel die größte der Welt. Sein Dasein ist folglich von einer Identitätskrise geprägt – botanisch gehört er eindeutig zum Obst, Lebensmitteltechniker sehen ihn, wie die Konsumenten auch, als Gemüse.

Schwergewicht

Er ist nicht nur wegen seiner Fülle, die Gegenstand von vielen großen Wettbewerben ist, ein Schwergewicht, auch sehr viele, sehr gesunde Inhaltsstoffe machen ihn zum positiven Sonderfall. Ein solcher Inhaltsstoff ragt heraus: Kürbiskerne enthalten die Aminosäure Tryptophan, die es ermöglicht, dass das Glückshormon Serotonin produziert werden kann.

Mehr noch: Berühmt geworden sind die hohlen Kürbisköpfe, die zu Halloween beleuchtet werden. Eine wichtige Brauchtumsrolle spielen Kürbisköpfe auch in der Steiermark, wo man sie bunt bemalt und lustig inszeniert. Siehe unser Foto dazu.

HR

Foto: GZ

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren