Lokal

Der „Herbst-Blues“

22. September 2016 0 Kommentare
herbst-iii-greyerbaby-pixabay-com
Die Tage werden kürzer, Nebel zieht durch die Lande, die Temperaturen sind auf Talfahrt. Nicht wenige tauschen Sommerglück gegen „Herbst-Blues“. Was tun?

Mit Donnerstag, den 22. September, 16.21 Uhr, begann nach dem Kalender der Herbst. Genau in diesem Moment überquerte die Sonne den Himmelsäquator in Richtung zur Südhalbkugel der Erde. Tag und Nacht sind da gleich lang – mit der Tücke, dass auf der Nordhalbkugel (also in unseren Breiten) nun sozusagen die Nächte das Sagen haben, sie werden länger und länger.

Damit beginnt eine Zeit, die nicht wenige Menschen in eine Glückskrise unterschiedlicher Stärke stürzt. Nämlich all jene, die unter einer so genannten Herbst-Winter-Depression leiden. Zur Häufigkeit dieses Krankheitsbildes gibt es unterschiedliche Einschätzungen, sie pendeln zwischen 200.000 und 700.000 Österreicherinnen und Österreichern, die davon betroffen sind. Jedenfalls sind es sehr viele in unterschiedlichen Ausprägungen.

Die schönen Seiten

Zahlreiche davon können sich, so Experten, sehr gut selbst helfen. Vor allem damit, dass sie die vielen schönen Seiten dieser Jahreszeit entdecken. So etwa die Möglichkeit, jetzt Sport bei angenehmen Außentemperaturen betreiben zu können, die Farbenpracht zu genießen oder auch in Bildern festzuhalten, oder die Hauptsaison des Wanderns auszukosten.

Auskosten

Wer nur ein wenig an seiner Tagesplanung dreht, kann auch den oft für die Herbst-und Winterdepression verantwortlichen Lichtmangel gut in den Griff kriegen. Es gilt, immer dann, wenn die Sonne scheint, sie auch auszukosten. Wer glaubt, keine Zeit dafür zu haben, kann sich doch auch ruhig einmal mit seinen Arbeitsunterlagen ins Freie setzen – und dann staunen, wie ergiebig das begleitet von einer Licht- und Sauerstoffdusche sein kann.

Wenn das alles nicht so richtig hilft, bewährt sich längst auch schon eine gute technische Lösung: Speziallampen können bereits die Lichtmenge eines schönen Frühlingstages in ihr Wohnzimmer zaubern.

AZ

Foto: Greyerbaby, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren