Lokal

Montag mittags

28. Oktober 2016 0 Kommentare
Die Sehnsüchte nach Urlaubsglück sind – so verrät Checkfelix.com, Österreichs beliebteste Reisesuchmaschine – von magischen Momenten geprägt. Das schafft auch viel Spielraum für die Fantasie!

Wir kennen die Zeiten sehr gut, in denen uns das Fernweh besonders heftig packt. Das Ende der Sommerzeit mit den ersten Minusgraden und den Bäumen, die ihre Blätter verlieren, zählt verlässlich dazu. Die Ferienlust hat aber ein noch weit genaueres Timing, über das jüngst Checkfelix.com, Österreichs beliebteste Reisesuchmaschine, einiges verraten hat. Besonders stimulierend in Sachen Fernweh dürfte das Wochenende sein, denn gleich danach – vielleicht weil es so schön war – lassen die Österreicherinnen und Österreicher intensiv die Reisesuchmaschine für sich arbeiten. Am Montag und Dienstag geht es, so sagt man bei Checkfelix.com, in Sachen Anfragen mit Abstand am stärksten rund. Was auch als Beleg dafür interpretiert werden könnte, dass mit dieser so wunderbaren Aufgabe nicht nur die privaten Computer betraut werden.

Die Mittagspause

Ein weiteres Indiz verstärkt diese Annahme noch: Kurz vor und kurz nach der Mittagspause zählt man deutlich die meisten Anfragen. Ein Umstand, der natürlich die Phantasie blühen lässt. Gibt es so etwas wie einen Montagvormittagsfrust, den man (zumindest teilweise) mit Urlaubsträumen kurieren will? Sind die Gespräche mit den Kolleginnen und Kollegen in der Mittagspause die totale Fernwehinspiration? Oder lösen einfach die Launen des Chefs eine Art Fluchtverhalten aus?

Wir werden nicht draufkommen. Aber auch wir freuen uns schon auf den nächsten Urlaub.

BR

Foto: Diego Torres, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren