International

Männliches Glück

19. November 2016 0 Kommentare
mann-viveaver
Wir haben zum „International Men’s Day“ das männliche Glück auf den Prüfstand gestellt. Besonders interessant daran: Herren glauben weniger an Fortuna als das weibliche Geschlecht!

Seit dem 19. November 1999 gibt es den auch von den Vereinten Nationen anerkannten internationalen Männertag. Der will ausdrücklich nichts mit Machogehabe, Zechtouren und dergleichen zu tun haben und vor allem auch nicht Konkurrenz zum Internationalen Frauentag sein. Es geht, wie es heißt, darum, da und dort Diskriminierung an den Pranger zu stellen und ein ausgewogenes Miteinander der Geschlechter zu erreichen.

Glueckszeitung.at hat den Tag zum Anlass genommen, um die männliche Beziehung zum Glück zu hinterfragen. Als gute Informationsquelle dazu erwies sich die vor rund zwei Jahren vom Market-Institut in Linz durchgeführte repräsentative Untersuchung, die die Frage stellte „wie glücklich sind die Österreicher?“

„Absolut glücklich“

Bei den Ergebnissen fällt zunächst auf, dass sich 22 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher als „absolut glücklich“ bezeichnen – wobei es kaum Geschlechter-Unterschiede gibt. Allerdings ist der „Glaube ans Glück“ – auch Zeichen einer positiven Grundhaltung – bei Frauen wesentlich stärker ausgeprägt. Nur 14 Prozent der Frauen glauben nicht daran, aber mit 30 Prozent mehr als doppelt so viele Männer!

Der Hang zum Glück manifestiert sich auch nicht selten im Glauben an eine Glückszahl. Immerhin 36 Prozent der Österreichischen Bevölkerung sagen „ja, es gibt sie“ – aber deutlich mehr Frauen (41 Prozent der „Ja“-Fraktion) als Männer (32 Prozent) tun das. Besonders interessant sieht die Sache dann im Detail aus: Exakt gleich viele (20 Prozent) gestehen die Neigung zur insgesamt dominierenden Glückszahl 13, hingegen ist die am zweiten Platz gelegene Zahl 7 mit 26 Prozent der Nennungen sehr männlich geprägt, nur zwölf Prozent der Frauen vertrauen ihr. Dafür hat die im Glückszahlenranking auf Platz drei gelegenen Zahl drei mit zehn Prozent weit mehr weibliche als männliche Fans.

Aus der Lotto-Welt erfährt man, dass zwei Drittel all jener, die Lotto lieben Frauen sind. Dem entsprechend sind sie auch häufiger unter den Gewinnern zu finden.

Bleibt noch die Frage offen, was Männer denn so richtig glücklich machen kann. Da gibt es eine lange Liste an Punkten, die diesen Rahmen sprengen würden. Einer davon überrascht: Mannsbilder verspüren, so verraten Expertisen, erheblich mehr Glückgefühle als das weibliche Geschlecht, wenn sie ein Kompliment kriegen. Damit sind sie auch perfekt um den Finger zu wickeln.

AR

Foto: Viveaver, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren