International

Positiv umpolen

12. Dezember 2016 0 Kommentare
Bestseller-Autor Shwan Achor hat ein Glücksrezept, das sich bestens für die Adventzeit eignet: Er verrät, wie man sein Gehirn positiv umpolen kann – mit unglaublichen Folgen.

Der bekannte US-Glücksforscher und Gründer des „Institute for Applied Positive Research“ ist ein höchst gefragter Redner, weil er klare Botschaften und einfache Tipps zu bieten hat. In seinem Bestseller „The Happiness Advantage“ (der Glücksvorteil) steht eine Erkenntnis im Mittelpunkt: Das menschliche Gehirn vollbringt im positiven Zustand wesentlich bessere Leistungen. Der Energielevel erhöht sich, die Intelligenz-Kurve steigt und die Kreativität erreicht ungeahnte Höhen.

Für all das hat Shawn Achor sogar ganz konkrete Fakten zu bieten: Verkäufer sind um 37 Prozent erfolgreicher, im Beruf ganz allgemein legt die Produktivität um 31 Prozent zu und sogar bei Ärzten zeigt sich in Sachen Schnelligkeit und Qualität der Diagnosen ein Plus von 19 Prozent.

Trainieren

Damit stellt sich die Frage, wie man sein Denken sozusagen positiv umprogrammieren kann. Laut Achor lässt sich das Gehirn sehr einfach in diese Richtung trainieren. Nach seinen Erfahrungen gelingt das in drei Wochen mit nur zwei Minuten Zeitaufwand pro Tag. Der Positiv-Psychologe setzt dabei auf eine ganz einfache Methode: Menschen sollen in diesem Zeitraum täglich drei neue, gute Erfahrungen, für die sie dankbar sind, zu Papier bringen. In diesem Zeitraum schafft es das Gehirn auf diese Weise, sich ganz neu zu orientieren, sagt Achor. Die positiven Eindrücken gehen auf die Überholspur.

Zusätzlich hat Shawn Achor einen Vorschlag, der sich bestens für die Adventzeit eignet – nämlich Leute mit Freundlichkeiten zu überraschen. Eine besonders bewährte Variante dieser Strategie sei es, täglich ein E-Mail mit Dank, Anerkennung oder Lob zu verschicken. Damit bewirkt man gleich Doppeltes: Erstens eine positive Trendwende im Gehirn und zweitens eine stark steigende Stimmungskurve in den sozialen Beziehungen. Gerade jetzt ein besonders reizvoller Aspekt.

AZ

Foto: Geralt, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren