Lokal

Partnerpirsch online

15. Januar 2017 0 Kommentare
Online-Partner AllClear55
Ein ganz heißes Glücks-Thema: Wie und vor allem wo finde ich die richtige Partnerin/den richtigen Partner? Fast die Hälfte schafft das im Internet.

Gar nicht lange ist’s her, da machte man sich am Wochenende schön, um bei Bällen, Festen, Partys und in Lokalen aller Art Ausschau nach dem Lebenspartner oder zumindest nach einem interessanten Übergangsmodell zu halten. Natürlich gibt’s diesen „Markt“ immer noch, aber er hat in den letzten Jahren rasant an Bedeutung verloren – was sich häufig auch bei den Besucherzahlen bemerkbar macht. Die Alternative dazu, das Online- oder Mobiledating, ist zu scharfen und erfolgreichen Konkurrenz geworden.

Schon vor einigen Jahren belegte eine große internationale Studie des Oxford Internet-Institutes, dass mehr als 30 Prozent aller Beziehung im Internet begonnen haben. Heute gehen zahlreiche Schätzungen bereits davon aus, dass es fast jede zweite ist.

Anbieter

Klare Hinweise in diese Richtung liefern Nutzerdaten, die man auf jenen Vergleichsportalen finden kann, die den Suchenden helfen in einem wahren Angebotsdschungel den Überblick zu behalten. Allein in Österreich kämpfen mehr als 500 Internetanbieter zum Thema Partnersuche oder Seitensprung-Service um Kundschaft. Insider merken ein starkes Kommen und Gehen und zunehmend eine Dominanz von großen Internationalen Anbietern.

In Österreich sollen laut Daten von singleboersen-vergleich.at aus dem Jahr 2015, einer Meta-Plattform, die sich mit gutem Zahlenmaterial profiliert hat, etwa 690.000 Menschen online auf Beziehungspirsch sein, weitere 380.000 im Bereich des sogenannten „Adult-Dating“, wo Sex-Abenteuer im Mittelpunkt stehen. Wenn man die zuletzt starken Zuwachsraten in der Branche dazurechnet, sollte man aktuell insgesamt bei rund 1,2 Millionen liegen. Das entspricht in der Relation auch neueren Daten von singleboersen-vergleich.de für Deutschland, die von knapp zwölf Millionen Nutzern ausgehen.

Mehrere Kanäle

Noch erheblich größer ist die Zahl der Registrierungen auf den diversen Plattformen, die davon geprägt ist, dass nicht wenige ihr Glück gleich auf mehreren Kanälen versuchen. Derzeit ist in der Alpenrepublik von unglaublichen rund drei Millionen Registrierungen die Rede.

Interessant ist auch die Tatsache, dass sich die elektronische Partnerpirsch technisch erheblich verändert hat. Die Frühzeit der Online-Suche verbrachte man zu nächtlicher Stunde aufgeregt vor dem Computer-Bildschirm. Heute läuft sie in zwei Drittel aller Fälle rund um die Uhr über das Handy, das ja immer und überall dabei ist. Erst recht, wenn Nachrichten dieser Art erwartet werden.

HR

Foto: AllClear55, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren