Forschung

Luxus nicht gefragt

18. Januar 2017 0 Kommentare
Senioren, lyad bearbeitet
Spannende Erkenntnisse einer deutschen Studie: Die Generation 50Plus pfeift auf Luxus und sucht ihr Glück in Gesundheit, Partnerschaft und Familie.

 Die Ergebnisse einer repräsentativen Studie des Marktforschungsinstitutes Forsa im Auftrag von easyCredit, die sich mit dem Thema Liquidität der Altersgruppe jenseits der fünfzig auseinandersetzte, lieferte auch wichtige Hinweise zum Lebensstil der Menschen. Sie lassen sich einfach zusammenfassen: Immaterielle Werte rücken stark in den Bedeutungsvordergrund, sind die entscheidenden Fakten für das Lebensglück. So fällt ganz besonders auf, dass nur  für vier Prozent der Menschen in dieser Altersgruppe Luxus besonders wichtig ist. Wobei dieser Perspektivenwechsel wohl auch damit zusammenhängt, dass es in Sachen Wohlstand überwiegend gut aussieht. Mit ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden zeigten sich allerdings nur 23 Prozent der Generation 50Plus zufrieden..

Acht von zehn Leuten der Altersgruppe jenseits der 50 befinden sich derzeit in einer guten finanziellen Lage und sind auch als Konsumenten aktiv. Allerdings im Internet doch deutlich weniger als die Jüngeren. Für etwa ein Viertel von ihnen ist der Online-Einkauf zu kompliziert und mehr als die Hälfte hat Sicherheitsbedenken. Die Internetskepsis ist auch bei den Bankgeschäften spürbar: Den eigenen Kontostand ruft nur knapp ein Drittel online ab.

Insgesamt geht nicht wirklich gute Stimmung um, wie die Befrager feststellen mussten: Obwohl die wirtschaftliche Lage derzeit gut im Griff zu sein scheint, ist rund jeder Dritte überzeugt, dass sich seine finanzielle Lage in den kommenden Jahren verschlechtern wird.

AZ

Foto: lyad, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren