International

Glück ahoi!

5. Februar 2017 0 Kommentare
Immer mehr Menschen suchen die faszinierende Glückszone zwischen Bug und Heck, Backbord und Steuerbord. Sechs Trends prägen heuer die Lust daran, Kapitän zu sein.

Zizoo.com, Europas größte Online-Plattform für Bootsverleih, hat fünf Trends rund um dieses Boom-Thema für das Jahr 2017 ausgemacht. Nummer eins: Kroatien segelt am schnellsten! Dort waren im Vorjahr bereits innerhalb der ersten Monate alle Boote ausgebucht. Vor allem Katamarane gingen, heißt es von Zizoo.com, weg wie warme Semmeln! Viel Zeit zum Nachdenken bleibt also nicht.

Nummer zwei: Die Rückkehr Griechenlands! Nachdem die politische und wirtschaftliche Situation des Landes zuletzt auch die Boots-Nachfrage schlingern hatte lassen, zeichnet sich für heuer, so die Prognose der Boots-Profis, eine deutliche Zunahme ab.

Nummer drei: Das Love Boat! Ein aufregendes Zweisamkeits-Erlebnis für die Flitterwochen oder ganz einfach Romantik pur – dieser maritime Zauber legte im Vorjahr gleich um ein stattliches Drittel zu. Heuer sollte es weiter kräftig aufwärts gehen.

Nummer vieri: Ein Boot für alle! Größere Segelschiffe, wie etwa Katamarane, erfreuen sich zunehmender Nachfrage, weil man offenbar gerne im größeren Kreis der Familie oder mit Freunden unterwegs ist. Gruppendynamik ahoi!

Nummer fünf: Millennials möchten Meer! Das junge Publikum der Social-Media-Generation sucht nach neuen Erlebnis-Dimensionen und prächtigen Fotomotiven, um auf facebook und Co. mit dem eigenen Urlaub punkten zu können. 40 Prozent mehr Buchungen von dieser Zielgruppe im Vorjahr sprechen eine deutliche Sprache. Das sieht nach sehr vielen „Likes“ in diesem Jahr aus!

Nummer sechs : Europas Küsten! Immer mehr Boots-Enthusiasten aus aller Welt entdecken die Faszination von Europas Küsten. Kapitäne aus Russland, Indien, Brasilien, den USA und vielen weiteren Ländern nehmen wahrscheinlich, wie schon im vergangenen Jahr, Kurs auf Europa.

HR

Foto: skeeze, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren