International

Teure Pannen

6. Februar 2017 0 Kommentare
Abschleppdienste sind so etwas wie Glücksbringer in der Not automobiler Pannen. Bemerkenswert ist allerdings die Tatsache, dass es dabei gewaltige Preisunterschiede gibt!

Wie der digitale Auto-Service-Club JimDrive (www.jimdrive.com) in einer Analyse von 40 europäischen Ländern herausgefunden hat, unterscheiden sich die Kosten für den Abschleppdienst von Land zu Land um bis zu 414 Prozent. Am teuersten wird in Norwegen abgeschleppt – durchschnittlich hat man dort für diese Hilfeleistung gewaltige 560 Euro zu berappen. Glück im Unglück hat hingegen, wer in Litauen mit seinem fahrbaren Untersatz nicht weiter kommt und den Abschleppdienst ruft. Mit im Schnitt 135 Euro für einen solchen Einsatz zahlt man nicht einmal ein Drittel davon.

Österreich liegt im Kostenvergleich gleichauf mit der Schweiz im oberen Mittelfeld – 245 Euro sind auch nicht unbedingt billig. Da ist man beispielsweise in Deutschland – mit durchschnittlich 175 Euro – erheblich besser dran. Insgesamt empfiehlt sich auch in Anbetracht der genannten Kosten vor Auslandsreisen ein Fahrzeug-Check in der Werkstatt. Das schont die Geldbörse und bewahrt das Urlaubsglück!

http://www.jimdrive.com/autoservice/europa-ranking

UV

Foto: Clker -Free-Vector-Images, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren