Lokal

Warmwasserwonne

14. März 2017 0 Kommentare
Thermen und Wellnessangebote sind ein besonders wichtiges Stück vom Freizeitglück geworden. Eine Studie lässt für die Warmwasserwonne in Österreich weiterhin gute Zeiten erwarten.

 Die Thermen- und Wellnessbranche hat geboomt in den letzten Jahren und konnte es auch relativ gut verkraften, dass die Angebote im In- und Ausland erheblich größer und attraktiver geworden sind. Entsprechend spannend ist für die Branche die Frage, ob es mit den Besucherfrequenzen im bisherigen Tempo weitergehen kann. Eine auf www.marktmeinungmensch.at veröffentlichte Market-Online-Umfrage unter 500 Internetnutzern in Österreich sagt dazu ein klares „Ja“. 41 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass die Begeisterung dafür auf gleichem Niveau bleiben wird. 49 Prozent glauben, dass die Österreicherinnen Thermen und Wellnessangebote „etwas öfter“ oder „deutlich öfter“ nützen werden. Nur neun Prozent erwarten Rückgänge.

Männer sind diesbezüglich ein wenig optimistischer als Frauen, jenseits der 50 glaubt man deutlich am stärksten daran, dass der positive Trend weiterhin anhält. In dieser Altersgruppe sagen 55 Prozent, dass Thermen und Wellnessbetriebe in nächster Zeit „etwas öfter“ oder „deutlich öfter“ als bisher genützt werden. Bei den 15- bis 29jährigen sehen das nur 27 Prozent so, immer noch deutlich mehr als jene die an Rückgänge glauben – das sind 14 Prozent.

HR

http://www.marktmeinungmensch.at/news/thermen-und-wellness-angebote-stark-im-trend/

Unser Bild zeigt die Parktherme Bad Radkersburg, ausgezeichnet als „Therme des Jahres 2016“

Foto: Harald-Eisenberger/Parktherme

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren