International

Der Baby-Hit

19. März 2017 0 Kommentare
Es ist eines der ungewöhnlichsten, aufwändigsten und auch sympathischsten Projekte der Musikgeschichte: „The Happy Song“ soll Babys glücklich machen!

Hinter dem jüngst veröffentlichten Liedchen stehen geballte Expertenschaft, eine Grammy Award Gewinnerin, eine große Schar aktiver Eltern und nicht zuletzt auch viele Babys, die als Testhörer klar gemacht haben, was ihnen gefällt. Wissenschaftlich begleitet wurde das Vorhaben von zwei anerkannten Fachleuten: Der Entwicklungspsychologe Caspar Addyman ist Experte für Baby-Lachen und Mitarbeiter im bekannten InfantLab der Goldsmith Universität London und Lauren Stewart hat einen ausgezeichneten Ruf als Musikpsychologin. Die in diversen Studien zu diesem Thema gemachten Erfahrungen der beiden Wissenschaftler – Babys schätzen klassische Harmonien, weibliche Stimmen und schnellere Rhythmen, weil auch ihre Herzfrequenz höher als bei erwachsenen Menschen ist – wurden an die erfolgreiche britische Sängerin und Komponistin Imogen Heap weitergereicht. Dazu kamen auch noch lustige Geräusche, die mehrere hundert britische Eltern als optimale Hintergrundtöne zur Verfügung stellten.

Aus all dem mixte Imogen Heap einige Song-Vorschläge, die schließlich die wichtigste Hürde zu nehmen hatten – sie mussten sich auf dem (natürlich auch wieder wissenschaftlich begleiteten) Prüfstand von Babys im Alter zwischen sechs und 24 Monaten bewähren. Eine Variante machte im Testverfahren alle restlos glücklich. Sie dauert zwei Minuten und 42 Sekunden und will nun als „The Happy Song“ nicht nur Kleinkinder, sondern mit positiver musikalischer Kraft auch deren Eltern beglücken.

HR

https://www.youtube.com/watch?v=XjpraGVs2Sg

Foto: OpenClipart-Vectors, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren