Forschung

Reden – seit wann?

30. März 2017 0 Kommentare
Dialog geralt
Zwischenmenschliche Beziehungen sind wohl das wichtigste Glückselement. Sie brauchen Verständigung. Dazu eine spannende Frage: Seit wann gibt es diese überhaupt?

Ab wann dem Menschen mit der Sprache erstmals das heute wichtigste Instrument der Verständigung zur Verfügung stand, ist wissenschaftlich umstritten. Eine amerikanisch-georgische Expertengruppe von Anthropologen, die 2005 in Georgien Rückgratwirbel eines Homo Erectus gefunden und analysiert hatte, ist überzeugt davon, dass bereits dieser – vor rund 1,8 Millionen Jahren – sprechen konnte. Zumindest anatomisch entdeckte man dafür keinerlei Hindernisse. Die Mehrzahl der Wissenschafter vertritt jedoch die Meinung, dass erst der biologisch moderne Menschentyp Homo Sapiens, den es seit etwa 160.000 Jahren geben soll, diese hohe Schule der Kommunikation entwickelte – und das noch dazu relativ spät, nämlich vor 50.000 Jahren

Erst bescheidene 3000 Jahre ist es her, dass mit der Erfindung der heutigen Schrift die menschliche Verständigung eine zusätzliche Dimension bekam. Aber die Dinge des Mitteilens entwickelten sich dann wahrlich nicht hektisch, wie Prof. Klaus Merten vom Institut für Publizistik der Universität Münster mit einem interessanten Rechenmodell belegen konnte. Komprimiert man nämlich die Zeit von damals bis heute in die Relation einer einzigen Stunde, entdeckt man Erstaunliches: Über 53 Minuten lang tat sich – trotz Schrift – gar nichts, dann aber ging es plötzlich Schlag auf Schlag. Zuerst die Erfindung der Zeitung, etwas über zwei Minuten später folgt der „Telegraph“, 45 Sekunden danach das Telefon und schließlich innerhalb weniger Sekunden Film, Radio, TV, Tonband, Satelliten-TV etc.

Der eigentliche Startschuss für das, was wir heute unter dem Begriff Medien verstehen, fiel im Jahr 1605 in Straßburg, wo der Drucker Johann Carolus die erste Zeitung der Welt (sie erschien wöchentlich) herausgegeben haben soll. Eigentlich ziemlich lange, nachdem 1440 der aus Mainz stammende Goldschmied Johannes Gutenberg den Buchdruck mit beweglichen Metall-Lettern erfunden hatte.

CR

Foto:   geralt, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren