Lokal

Ermutigungen

3. April 2017 0 Kommentare
Die bekannte Moderatorin Barbara Stöckl hat ein neues Buch geschrieben. Evelyn Pammer, auch selbst Autorin in Sachen Glück, hat es für glueckszeitung.at gelesen.

Barbara Stöckl,1963 als drittes von fünf Kindern in Wien geboren, ist den meisten Menschen vom Fernsehbildschirm bekannt. Sie arbeitet als TV-Journalistin, Redaktionsleiterin, Moderatorin, Produzentin, Kolumnistin und Autorin.

Aus ihrer seit fünf Jahren wöchentlich in der „Kronen Zeitung“ erscheinenden Kolumne “Was wirklich zählt“ ist nun das gleichnamige Buch entstanden. Wie ein roter Faden zieht sich ihr besonderes Sensorium für Menschen in Schwierigkeiten und Notsituationen durch ihre Sendungsformate und Publikationen. Mit dieser Feststellung endet es aber nicht, ganz im Gegenteil, sie sucht nach Lösungsmöglichkeiten, und mehr noch nach dem Guten im Schlechten, macht Mut und versucht Hoffnung zu vermitteln – oder wie Bundespräsident Alexander van der Bellen in seiner Antrittsrede poetisierte: „Wo der Zweifel nur den dunklen Nachthimmel sieht, sieht die Zuversicht den Sternenhimmel“. Und weiters meinte er: „Man muss sich einfach dazu entscheiden, zuversichtlich zu sein“.

Ja, so ist es! Wir haben täglich, stündlich, minütlich die Möglichkeit, uns zu entscheiden, wie wir eine Situation, einen Menschen, das Leben sehen wollen! Die hat leicht reden, berühmt, reich, gutaussehend, meinen Sie? Merken Sie, wie Sie sich soeben innerhalb von Sekunden schon wieder entschieden haben, über eine andere Person so oder so zu denken – und das noch dazu, ohne diese Person persönlich zu kennen?!

Entsprechend der ständigen Entscheidungsfreiheit sehr treffend der Untertitel des Buches „Ermutigungen für jeden Tag“. Er drückt sehr schön aus, dass es alltägliche Begebenheiten sind, die im Buch erzählt werden, und es weist darauf hin, dass das Glück im Alltag zu finden ist. Die Suche nach dem großen Glück lässt so viele die täglichen kleinen Glücksmomente übersehen – die kleinen großartigen Dinge des Lebens, eine helfende Hand, ein trostspendendes Wort, ein aufmunterndes Lächeln, eine liebevolle Umarmung. Genau diese Momente sind es, die in der Summe das große dauerhafte Glück – Lebenszufriedenheit – ausmachen.

Gerade in diesem Moment erfreue ich mich am strahlenden Sonnenschein! Und was der Nachbar wohl kocht heute? Das duftet herrlich!! Später telefoniere ich noch mit meiner lieben Schwester, ich freu mich drauf! Merken Sie wie einfach das geht, wenn man sich nur ganz bewusst für das Schöne und Gute entscheidet! Glück muss man auch zulassen können!

Barbara Stöckl erzählt einerseits von ihren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen und gibt andererseits Lebensgeschichten wieder, die ihr zugetragen wurden. Acht Kapitel spannen den weiten Bogen über große Themen, von Achtsamkeit, Dankbarkeit, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft bis hin zur Endlichkeit unseres Lebens. Jedes Kapitel umfasst einen einleitenden allgemeineren Text mit Nachdenk-Fragen an den Leser / die Leserin, ein dazu passendes Zitat eines weisen Menschen (das ist der Dalai Lama genauso wie ein Obdachloser) und ermutigenden Geschichten, die sich unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge lesen lassen – insofern gut portionierte Lesehappen, die sich tatsächlich jeden Tag gut ausgehen. Es fällt mir sehr schwer, beispielhafte Geschichten auszuwählen, mich sprechen sehr viele an, sie sind auf unterschiedliche Weise alle gut und aussagekräftig. Also am besten selber lesen, eintauchen und gestärkt und lächelnd wieder auftauchen!

Was wirklich zählt. Ermutigungen für jeden Tag. 223 Seiten. 20 Euro. ISBN: 978-3-99050-077-4. Amalthea Verlag.

Barabara Stöckl und Evelyn Pammer

Zu unseren Fotos. Ganz oben: Das Cover des neuen Buches. Oben: Barbara Stöckl (rechts) mit unserer Autorin Evelyn Pammer.

Fotos: Amalthea Verlag, KK

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren