International

Steinzeit am Strand

12. Mai 2017 0 Kommentare
Glückstripp an die Ostsee – letzte Folge. Im Frühjahr und Herbst ist Steinzeit an vielen Küsten – die aufregende Pirsch nach Bernstein und „Hühnergöttern“ hat Saison.

Schon seit Tausenden Jahren ist Bernstein eine begehrte Kostbarkeit. Einst vertraute man auf seine magischen Kräfte zur Abwehr von Hexen und Dämonen und bis heute glauben nicht wenige an seine heilsame Wirkung bei Zahnschmerzen und diversen Krankheiten. Vor allem aber spielt das fossile Harz bei der Herstellung von Schmuck aller Art eine große Rolle und zusätzlich verlockt es zu reizvollen Glücksabenteuern. Bernstein – vor rund 50 Millionen Jahren aus dem Harz subtropischer Nadelwälder entstanden – wird an manchen Ostseestränden angespült und löst ein richtiges Jagdfieber aus.

Besonders hoffnungsvoll ist die Suche an den Stränden Mecklenburg-Vorpommerns (vor allem Fischland-Darß-Zingst, Hiddensee, Rügen und Usedom gelten als heiße Tipps). Allerdings nur außerhalb der Sommersaison und das nicht deshalb, weil da die Konkurrenz zu groß wäre. Nur, wenn das Meerwasser kalt ist, treibt es Bernstein nach oben. Auflandige Winde – noch besser Stürme – können ihn dann an Land spülen. Mit einigem Glück und dem richtigen Blick schafft man es in solchen Situationen, große und wertvolle Ernte machen.

Die Steinzeit an der Ostsee ist aber auch von der Jagd nach „Hühnergöttern“ geprägt. Das sind angeschwemmte Feuersteine, die durch ein Loch auffallen. Es entsteht dadurch, erklären Fachleute, dass die Kräfte der Natur fossile Einschlüsse entfernen womit Öffnungen entstehen. Wer einen solchen Lochstein zum Anhänger einer Kette macht, darf darauf vertrauen – so glaubt man im Küstenland – dass Fortuna besonders gut auf ihn schaut. Zum eigenartigen Namen gibt es vielerlei Erklärungen. Am häufigsten hört man jene, dass die Glücksbringer ursprünglich nur den Hühnern mehr Eier abringen sollten – also zu „Hühnergöttern“ geworden sind. Erst später kamen dann die Hühnerhalter auf die Idee, sie auch in eigener (Glücks-)Sache zu verwenden. Das dürfte sich bewährt haben und machte die Runde…

Heimo Revna

Foto: Steinchen, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren