Forschung

Barriere Bequemlichkeit

18. Mai 2017 0 Kommentare
Bequemlichkeit ist für viele Menschen eine unüberwindbare Barriere am Weg zum Glück! Das ergab eine Aufsehen erregende wissenschaftliche Untersuchung in den USA.

Die beiden Forscher Tomi-Ann Roberts und L. Parker Schiffer vom Colorado College in Colorado Springs verfolgten eine heiße Spur der Glücksforschung. Sie befragten 300 Menschen nach den von ihnen bevorzugten Freizeitaktivitäten und entdeckten dabei, dass aus Gründen der Bequemlichkeit von der Mehrzahl unaufwändige Aktivitäten bevorzugt werden und nicht jene, die in den beglückenden „Flow“ führen.

Die Studie, die im „Journal of Positive Psychology“ veröffentlicht worden und über die in zahlreichen Fachmedien berichtet worden ist, stellte schließlich auch fest, dass die Befragten sehr wohl über die Glückswirkung von intensiven Beschäftigungen wie Kunst, Musik oder sozialem Engagement Bescheid wissen, sich aber nicht an den Einstieg wagen. Er erscheint ihnen als zu mühsam.

Daraus ziehen die Forscher unter anderem auch den Schluss, dass man das Herantasten an Tätigkeiten mit „Flow“-Potenzial einfacher gestalten müsste.

AZ

Foto: Tookapic, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren