Top

Vierfaches Blühen

23. Mai 2017 0 Kommentare
01_Eröffnung_Garden-Route_Mai2017_webQ
Die neue „Garden Route“ durch vier Länder beglückt mit großartigen Gärten, Naturschönheiten und faszinierenden Perspektiven.

Die „Garden Route“ bietet die Möglichkeit einer ganz besonderen Erlebnisreise durch Österreich, Ungarn, Slowenien und Kroatien. Geprägt ist sie von beeindruckenden Gartenhighlights, zauberhafter Natur, traditionsreiche Manufakturen sowie auch kulinarische Attraktionen. Entwickelt hat dieses Angebot der Tourismusverband Oststeiermark gemeinsam mit den drei genannten Partnerländern.

„Die wunderschöne Oststeiermark gilt als Garten Österreichs. Mit der Garden Route möchten wir ein Angebot schaffen, das Menschen einlädt zu entschleunigen und Natur neu zu erleben“, erklärt Eva Luckerbauer, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Oststeiermark. Mit dieser Partnerschaft wollen es die vier Länder aber auch schaffen, zwei Trends unserer Zeit auf einen Nenner zu bringen: Regionalität und Internationalisierung.

Start der Reise ist in Kroatien, von hier aus fahren die Gäste über Slowenien nach Ungarn und anschließend in die Oststeiermark. Startpunkt und Attraktionen können aber natürlich auch individuell gewählt werden. Entlang der Route verzaubert in der Grünen Mark das Naturparadies der Mur, ein tropischer, ein botanischer und ein Wurzelschaugarten, der wundervolle Panoramablick vom Vinarium und das geschichtsträchtige Gartenschloss Herberstein. Außerdem wurden für die Tour auch besonders interessante kulinarische Stationen ausgewählt.

Bildtext:

Bei der Eröffnung der Garden Route: Johann Pfleger, Hubert Lang, Iva Vurušić Mađarić, Tatjana Martinjas, Simon Sukic, Eva Luckerbauer, Rita Sorger, Sonja Kreslin, Frau von Pavel Jancic, Pavel Jancic, Judit Banovits (von links nach rechts). Foto: Josef Lederer

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren