International

Glück per App

27. Mai 2017 0 Kommentare
wuppertal- tpsdave
Mit der „Glücklich in Wuppertal“-App haben dortige Bürger ab sofort die Möglichkeit mitzuteilen, wie glücklich sie sind und wie die Stadt das Glück vergrößern könnten.

Die Premiere wurde als besonderer Moment für die Glücksforschung allgemein und speziell in Wuppertal in Deutschland gefeiert. Die Stadt in Nordrhein-Westfalen ist die erste, in der nun in dieser Form systematisch Zufriedenheit gemessen werden kann. Möglich machen dies Forscher des Wuppertal Institutes und der Happiness Research Organisation.

Ziel des ungewöhnlichen Projektes ist es, dass mindestens 1000 Bürgerinnen und Bürger die App nützen und damit auch jene Daten übermitteln, die die Zufriedenheit in der Stadt messbar machen. Die beiden Projetbetreiber Hans Haake (Wuppertal Institut) und Kai Ludwigs (Happiness Research Organisation) wollen, wie sie es ausdrückten, „einen Kompass für die Bedürfnisse der Menschen“ finden, der besser funktioniert als die bislang genützten Statistiken. Hoffentlich gelingt es ihnen!

HR

Zu unserem Bild: Jetzt will Wuppertal nicht nur mit seinem schönen Leuchtturm, sondern auch mit einer eigenen Glücks-App erleuchten!

Foto: tpsdave, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren