Lokal

„Dankbare Glücksgefühle“

17. Juni 2017 0 Kommentare
Die Top-Ten-Storys aus einem Jahr glueckszeitung.at. Platz neun: Die Wiener Pädagogin Ingrid Teufel hat sich besonders mit den Themen Achtsamkeit und Glück einen Namen gemacht. Glueckszeitung.at begrüßt sie im Redaktionsteam.

Glueckszeitung.at: Ihr Herzensanliegen ist das Glück im Sinne von Wohlbefinden und Zufriedenheit. Wie kamen Sie dazu?

Ingrid Teufel:Durch das Lernen von Kindern und die Arbeit mit ihnen. Ich hatte das Glück, immer wieder Kinder mit unglücklicher Vorgeschichte aufnehmen zu dürfen. Sie dabei zu unterstützen, wieder in zufriedene Balance zu kommen, bescherte mir stets dankbare Glücksgefühle. Kein Wunder also, dass ich mich intensiv mit der Positiven Psychologie zu beschäftigen begann und Glücks-Programme für „meine Kinder“ entwickelte, Weil sich immer mehr Menschen dafür interessierten, entstanden auf Ansuchen/Bitten von Michael Lemberger in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und der Glückstrainerin Heidi Smolka „Glückstrainings-Portfolios“ (www.bildungsverlag-lemberger.at/index_bvl.php?id=1809,  www.bildungsverlag-lemberger.at/index_bvl.php?id=1810)

Glueckszeitung.at: Ein Schwerpunkt Ihrer pädagogischen Tätigkeit ist das Thema Achtsamkeit. Warum ist es so wichtig, sie immer wieder in Erinnerung zu rufen?

Ingrid Teufel: Da es in unserer Welt immer hektischer zugeht und Menschen sehr achtlos miteinander umgehen, ist es wichtig, sich auf das wirklich Wichtige zu besinnen, sich nicht von Vorurteilen leiten zu lassen und zur Ruhe zu kommen. Körper und Geist brauchen Gelassenheit und Achtsamkeit! Deswegen bringt es uns allen sehr viel, wenn Kinder das Achtsamsein –auf sich selber, ihre Gesundheit und ihre Talente, auf ihre Beziehungen und das Umfeld, die Umwelt- in der Schule (wieder) lernen.

Glueckszeitung.at: Sie sind seit vielen Jahren in spannenden pädagogischen Projekten tätig. An welchen arbeiten Sie gerade?

Ingrid Teufel: Spontan fallen mir nur einige ein. So etwa

  • Schule im Afbruch (schule-im-Aufbruch.at)
  • NGO Jedes Kind (jedeskind.org, siehe zB Stärken-Schatzsuche bei Projekten)
  • EU-Projekt YOUthSTART (youthstart.eu/de/ , unter Körper&Geist findet man einen Link zu einer Achtsamkeits-Trainings-Handreichung)
  • Glueckszeitung.at….

Glueckszeitung.at: Haben Sie ein ganz persönliches Glücksrezept?

Ingrid Teufel: Ja, ganz bewusst meine Aufmerksamkeit auf das Gelingende, Schöne, Wohltuende zu richten und dankbar für das viele Gute in meinem Leben zu sein.

Das Interview führte Eva-Maria Chibici-Revneanu

Foto: Teufel

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren