Kunterbunt

Souvenirsieger

4. September 2017 0 Kommentare
Mitbringsel verlängern das Urlaubsglück! Wohl nur damit kann man erklären, dass sie – wie eine Umfrage unter 11.000 Reisenden ergab – nach wie vor Hochkonjunktur haben.

Das Umfrageunternehmen One Poll hat sich im Auftrag des Online-Reisebüros Opodo diesem Thema gewidmet, das gerade in diesen Tagen, wo so viele Urlaube zu Ende gegangen sind, große Bedeutung hat. So gaben insgesamt 86 Prozent der Befragten aus acht europäischen Ländern an, Souvenirs zu kaufen. Teilweise als Erinnerungsstücke in eigener Sache und teilweise, um Daheimgebliebenen eine Freude zu bereiten. Souvenirs begeistern quer durch alle Altersschichten, überraschender Weise am meisten Millennials (wie die 18- bis 29jährigen oft bezeichnet werden). Fast 90 Prozent von ihnen kommen mit Andenken aller Art aus dem Urlaub nach Hause. Bei den Menschen über 55 Jahren sind es nur 76 Prozent.

Der absolute Hit unter den Reisesouvenirs klebt bemerkenswerter Weise daheim per Magnet am Kühlschrank und rückt damit sehr oft ins Blickfeld. Fast die Hälfte (48 Prozent) aller Käufer entscheidet sich für diese kleinen Schuckstücke. Knapp dahinter findet sich lokales Kunsthandwerk (44 Prozent). Nach lokalen Speisen (40 Prozent) und Schlüsselanhängern (38 Prozent) schaffen es landestypische Kleidungsstücke (35 Prozent) auch noch ins Vorderfeld.

Die größte Souvenirliebe gestehen die Reisenden von der iberischen Halbinsel. So gaben 97 Prozent der Portugiesen und 95 Prozent der Spanier an, ohne solche nicht heimzukehren. Schon etwas weniger zugeneigt sind die Deutschen (84 Prozent) und auffallend zurückhaltend die Briten (66%).

AZ

Foto: Free Photos, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren