Lokal

Und was machst Du so?

5. September 2017 0 Kommentare
Ali Mahlodji
Eine ebenso berührende wie aufregende Glücksgeschichte ist zu einem Buch geworden: Ali Mahlodji erzählt, wie er vom Flüchtling und Schulabbrecher zum internationalen Unternehmer geworden ist.

Ali Mahlodji (geboren 1981) gründete vor fünf Jahren das StartUp whatchado, eine Internet-Videoplattform, auf der Menschen von ihrem Leben, ihrer Karriere und ihren Träumen erzählen. Damit wollte er Mut machen und Perspektiven bieten. Mittlerweile geben dort Tausende – vom Lehrling bis zum österreichischen Bundespräsidenten – Einblick in ihren Beruf und in ihr Leben.

Nun erzählt Ali Mahlodji im Buch „Und was machst Du so?“ seine eigene Geschichte, nach der er immer wieder gefragt wird. Und die hat es in sich. Er wurde im Iran geboren und wuchs in einem österreichischen Flüchtlingsheim auf. Ali stotterte, schmiss die Matura und probierte über vierzig verschiedene Jobs aus. Er war unter anderem Apothekenhelfer, Bauarbeiter, Fastfood-Koch, Fotograf, Kassierer, Kundenberater, Lehrer, Projektmanager, Putzmann, Taxifahrer, Verkäufer, Systemadministrator und Management Consultant. Dabei lernte er auch, wie unglücklich der falsche Beruf machen kann.

Mit whatchado ist Ali Mahlodji Gründer eines international beachteten Unternehmens geworden. Er hat viele Auszeichnungen erhalten – so etwa den Deutschen Online-Kommunikationspreis, und den European Digital Communication Award, er war Onliner des Jahres und vieles mehr. Mit seinem gelungenen Buch bleibt er wohl auf seiner Erfolgsspur.

KK

Foto: Martina Draper

Das Buch: Und was machst Du so? Econ-Verlag, 320 Seiten, € 18,50. ISBN: 978-3-430-20234-3

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren