Lokal

Schlaf-Schachtel

26. September 2017 0 Kommentare
SERIE GLÜCKSORTE: Österreichs aufregendster Schlafplatz befindet sich im mondänen Lech am Arlberg und ist denkbar einfach ausgestattet. Ein Biwak-Kubus in 2.354 Meter Höhe – ohne Strom und Wasser.

Schon vom Tal aus erkennt man das kleine, hölzernen Bauwerk, das wie eine Krone ausschaut. Es ist nicht nur ein beliebtes Ziel von Wanderern, sondern auch ein atemberaubender Schlafplatz, der völlig neue Perspektiven und Erfahrungen schafft. Weit oberhalb von Lech Zürs am Arlberg hat man nämlich nicht nur eine allerfeinste Aussichtslage, sondern auch eine spannende Herausforderung, die sich aus dem Fehlen von Strom, Wasser und Sanitäranlagen ergibt. Das erfordert ganz genaue Planung in Sachen Hunger und Durst beim Bewohnen der Unterkunft, die die Bergrettung Lech auch für Notfälle errichtet hat.

Die Biwakschachtel, die vier Personen Platz bietet, kann nur für eine Nacht – zu einem sehr moderaten Preis – gebucht werden. Bei der Lech Zürs Tourismus ist der Schlüssel zu den jeweiligen Öffnungszeiten abzuholen. Für Glücksgefühle sorgt dort nicht nur dieses einzigartige Nächtigen, sondern auch eine vorbeiführende Wanderroute, die Lech und Zürs am Arlberg umrundet – der „Grüne Ring“. Er steckt, wie es heißt, voller Geheimnisse und angeblich tummeln sich dort auch allerlei rätselhafte Wesen herum, nämlich Hexen, Butze und Riesen.

KK

Foto: packyourthingsandtravel

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren