Kunterbunt

Die Gute-Laune-Blumen

31. Oktober 2017 0 Kommentare
Die Cyclame, auch Alpenveilchen genannt, wurde zur Blume des Monats ernannt. Auch deshalb, weil sie in zunehmend dunkleren Tagen gute Laune ins Haus bringen kann.

Typischerweise erstrahlt die Cyclame in Purpur – einer Farbe, die wegen ihres wertvollen Farbstoffs im Mittelalter den Adeligen vorbehalten war. Also war die Zimmerpflanze mit den schmetterlingsförmigen Blüten einst vorwiegend in den noblen Stuben der blaublütigen Gesellschaft finden. Heutzutage sind die Alpenveilchen für jeden in Reichweite und strahlen in Violett, Pink, Rosa, Rot und Weiß aus den Töpfen. Vor allem deshalb gelten sie, wie das „Blumenbüro“ meldet, als Gute-Laune-Blumen, die den Übergang zur kalten Jahreszeit erheblich erleichtern.

Die Gute-Laune-Blumen, die helle, aber kühle Standorte mögen, bevorzugen auch eine eher unübliche Art der Bewässerung – und zwar von unten. Dabei wird der Untersetzer des Topfes mit Wasser befüllt. Auf diese Art kann die Pflanze eigenständig so viel Wasser aufsaugen, wie sie benötigt. Nach ungefähr zwanzig bis dreißig Minuten sollte der Untersetzer allerdings wieder ausgeleert werden, um Staunässe zu vermeiden. An einem hellen, kühlen Standort gedeiht die Zimmerpflanze des Monats November am besten und sorgt für Farbe im Winter.

Weitere Informationen und Pflegetipps gibt es unter Pflanzenfreude.de und auf www.facebook.com/diepflanzenfreude. Siehe auch http://www.presseportal.de/pm/81644/3771574

KK

Foto: Pflanzenfreude.de

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren