International

Glück als größter Erfolg

10. November 2017 0 Kommentare
Eine Studie untersuchte, was Erfolg für Arbeitnehmer bedeutet. Die Überraschung dabei: Glück und Gesundheit zählen mehr als berufliche Leistungen.

Berufliche Erfolge spielen für Arbeitnehmer zunehmend eine eher untergeordnete Rolle. Das ergab eine repräsentative Studie von YouGov im Auftrag von LinkedIn, welche in Deutschland untersucht hat, wie Erfolg heute definiert wird. Wie sich zeigte, betrachten überraschender Weise nur knapp ein Viertel der Befragten berufliche Meilensteine als solchen. Finanzielle Aspekte wie eine Gehaltserhöhung (16 Prozent) oder ein sechsstelliges Gehalt (12 Prozent) werden sogar als noch weniger wichtig bewertet. Glücklich (72 Prozent) oder gesund (71 Prozent) zu sein wird als größter Erfolg gesehen. Das Berufliche dient, wie sich herausstellte, den meisten als Weg, um später mehr Freiheiten zu haben

Freiräume

„Erfolg ist entgegen der weitläufigen Annahme nicht mehr das Motto ‚Mein Haus, mein Auto, mein Boot‘. Für viele sind persönliche Freiräume sowie genügend Zeit für Familie und Freunde sehr wichtig“, sagt Barbara Wittmann, Direktorin für den Bereich Rekrutierungs-Lösungen und Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland, Österreich, Schweiz. „Arbeitnehmer suchen ihren Arbeitsplatz also zunehmend danach aus, wie er sich mit dem Privatleben vereinbaren lässt. Ein glückliches Privatleben ist ihnen wichtiger als Karriere.

Auch gute Freunde (55 Prozent), die Familie (48 Prozent), Reisen (44 Prozent) oder Zeit für Hobbies (41 Prozent) werden, so die Studie, höher gewichtet als die Karriereentwicklung. Dabei unterscheiden sich die Vorstellungen von Frauen und Männern kaum.

KK

Foto: klimkin, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren