International

Die Lust am Licht

29. November 2017 0 Kommentare
Weihnachtliche Beleuchtung strahlt heuer wie noch nie. Laut einer Umfrage werden in Deutschland 17 Milliarden Lichter funkeln. In Österreich dürfte es ein Zehntel davon sein!

Die bereits siebente „Weihnachtsumfrage“ im Auftrag des Energie- und IT-Unternehmens LichtBlick legte im wahrsten Sinne des Wortes glänzende Berechnungen vor: Sage und Schreibe 17 Milliarden Lichter sorgen bis zum Weihnachtsfest bei unseren deutschen Nachbarn für Adventstimmung. Man kann folglich davon ausgehen, dass es in Österreich 1,7 Milliarden sein werden. Unglaubliche viele.

Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahl der Weihnachtslämpchen nach Berechnungen von LichtBlick nahezu verdoppelt. Das liegt vor allem daran, dass die LED-Weihnachtsbeleuchtungen in der Regel mit mehr einzelnen Lämpchen ausgestattet sind. LED-Lichterketten enthalten oft doppelt so viele einzelne Lämpchen wie eine herkömmliche Lichterkette. LED-Leuchtmittel verbrauchen allerdings auch bis zu 90 Prozent weniger Energie als herkömmliche Lichter

197 Millionen Euro

Insgesamt wird die festliche Beleuchtung bei einer angenommenen Betriebsdauer von 180 Stunden pro Lichterkette etwa 660 Millionen Kilowattstunden Strom verbrauchen. Das entspricht dem Jahresverbrauch einer Großstadt mit 220.000 Haushalten. Die Energiekosten belaufen sich auf 197 Millionen Euro.

Dennoch lehnen nur elf Prozent der Befragten die großen Lichtspiele als Energieverschwendung ab. Für 80 Prozent gehören leuchtender Straßenschmuck und strahlende Weihnachtsbäume auf öffentlichen Plätzen einfach.dazu.

HR

Foto: Hans, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren