Kunterbunt

Grüße von Knigge

23. Dezember 2017 0 Kommentare
Eine höchst ungewöhnliche Institution, der „Arbeitskreis Umgangsformen International“, gibt interessante Ratschläge, wie man mit der Gruß-Flut zum Jahresende richtig umgehen sollte.

Der „Arbeitskreis Umgangsformen International“ (AUI) bezeichnet sich als das älteste in Deutschland tätige Sachverständigen-Gremium zu den Themen Verhalten, Kommunikation, moderne Umgangsformen. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird es gerne als „Knigge“-Gremium bezeichnet. Seine Empfehlungen haben seit mehr als 50 Jahren Bedeutung weit über Deutschland hinaus. Nun gibt es Ratschläge der Benimm-Profis für den großen Versand von Glückwünschen und Grüßen in diesen Tagen.

Tipp eins:  Überlegen Sie sorgfältig, wem Sie auf welchem Weg Ihre Festtagsgrüße übermitteln wollen. Weihnachtswünsche als Tweet oder irgendwo anders gepostet, über WhatsApp oder als SMS versendet, via E-Mail oder Fax bergen die Gefahr, als nichts Besonderes eingestuft zu werden. Weil es im Zeitalter der elektronischen Medien seltener geworden ist, gute Wünsche per Post zu verschicken, werden Sie auf diesem Weg mehr Aufmerksamkeit erzielen und darüber hinaus auch in vielen Fällen mehr Freude bereiten.

Handschrift

Tipp zwei: Dies gilt besonders, wenn Sie Handschriftliches versenden und somit Ihre Wertschätzung für die Empfangsperson unterstreichen. Am meisten davon zeigen Sie, wenn Sie Ihre Weihnachts- oder Neujahrswünsche komplett handschriftlich verfassen, sei es als Brief oder beim Text in einer Karte. Da dies im Geschäftsleben oft nicht zu verwirklichen ist, kann in solchem Fall die persönliche Note auf verschiedene Arten erreicht werden: Entweder, indem Sie die Anrede und die Grüße per Hand schreiben oder dadurch, dass Sie dem gedruckten Text einen handschriftlichen Satz zufügen. Das Minimum an Höflichkeit ist dann eine „echte“ Unterschrift zusätzlich zur gedruckten.

Tipp drei: Erwägen Sie, einen anderen Zeitpunkt für Ihre Jahresendpost zu wählen, als allgemein üblich. Beispiele: Sie versenden diese bereits zum 1. Advent oder zum Nikolaustag oder entscheiden sich für Neujahrsgrüße.

KK

Foto: Stux, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren