Kunterbunt

Komplimente

28. Februar 2018 0 Kommentare
Zum Welttag des Kompliments, am 1. März, stellt sich eine spannende Frage:  Was machen denn eigentlich Unternehmen mit Komplimenten? Sehr oft viel zu wenig!

Unternehmen reagieren auf herzliche Komplimente ähnlich wie Menschen. Manche sind restlos glücklich damit, feiern das Lob und erzählen es weiter. Andere haben Probleme, ein Kompliment dankbar anzunehmen. Das hat ein Praxis-Test des auf so genanntes „Begeisterungs-Management“ spezialisierten Beratungsunternehmens Corporate Grassroots Factory ergeben.

Im Rahmen dessen haben nur fünf von 100 gecheckten Unternehmen gezeigt, dass sie – wie es die Profis auf diesem Gebiet ausdrücken – „fit für Fans und Komplimente sind“. Sie haben ein funktionierendes Begeisterungs-Management und bieten ihren Fans verschiedene Möglichkeiten des Engagements. Die meisten Unternehmen (55 Prozent) bedanken sich höflich und passiv für ein Kompliment, sie nutzen es aber nicht „aktiv als Chance, um aus begeisterten Menschen aktive Botschafter zu machen“, wie es heißt.

Ein überraschend großer Teil der Test-Unternehmen (25 Prozent) kann gar nichts mit Komplimenten anfangen – begeisterte Kunden bekommen entweder gar keine Antwort oder einen lieblosen Textbaustein. Dabei können sie mit professionellen Fan-Management echte Begeisterung  glaubhaft spürbar machen“, meint man bei Grassroots Factory.

Mehr: https://www.corporategrassroots.com/_fan-fitness-test/

AZ

Foto: PublicDomainPictures, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren