International

Wohin geht Amore?

1. März 2018 0 Kommentare
Wie sehen die Wege zum Glück der Zweisamkeit – Liebe und Dating – im Jahr 2018 aus –diese doch recht brisante Frage beantworten jetzt die Ergebnisse einer großen Studie.

Eine große ElitePartner-Studie zeigt, welche Trends in Sachen Amore wirklich verbreitet sind – nämlich „Friendzone“ (25 Prozent), „One Night Stand“ (24 Prozent), „Ghosting“ (24 Prozent), „Freundschaft plus“ (19 Prozent) und „Benching“ (16 Prozent). Doch was ist das alles?

  • Sich nach ein paar Treffen einfach nicht mehr melden – das nennt man „Ghosting“, betrieben eher von Frauen, sagt die Studie.
  • Wenn sich Frauen oder Männer in gute Freunde bzw. Freundinnen verlieben, dann ist von „Friendzone“ die Rede. Bei Männern geschieht das deutlich häufiger.
  • Während Erwachsene zwischen 30 und 49 Jahren bereits zu 29 Prozent einen „One Night Stand“ erlebt haben, ist er bei Jüngeren weniger verbreitet (21 Prozent).
  • Unter 30-Jährige schätzen das Modell „Freundschaft plus“. Dabei geht es um eine Freundin oder einen Freund, mit dem man regelmäßig Sex hat, ohne fest zusammen zu sein.
  • „Benching“ – sich immer mal wieder melden, ohne verbindlich zu werden – ist bei beiden Geschlechtern gleichermaßen verbreitet.

So richtig beglückend klingt das alles jedenfalls nicht.

AZ

Foto: StockSnap, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren