Lokal

Die Disziplin

5. März 2018 0 Kommentare
Wie sieht man in Österreichs Bundeshauptstadt das sensible Thema Disziplin? Es hat einen recht hohen Stellenwert und wird von Frauen deutlich höher gehalten.

Meinungsraum.at untersuchte im Auftrag von Radio Wien die Meinungen der Wienerinnen und Wiener in Sachen Disziplin. Und damit ein Thema, das auch in der Glücksforschung oft diskutiert wird: Macht sie glücklich oder nicht? Bei der auf marktmeinungmensch.at präsentierten Studie zeigte sich, dass Frauen deutlich disziplinierter sind als Männer. Interessant ist auch die Tatsache, dass die junge Generation (14 bis 29 Jahre) weit mehr die Meinung vertritt, dass Disziplin in unserer Gesellschaft in den letzten Jahren wichtiger wurde.

Am wichtigsten ist Disziplin – so die Studienergebnisse –  im Job, bei Gesundheit, Bildung und Sport. Bei Letzterem sagen 79 Prozent, sei sie besonders wichtig, allerdings sieht sich selbst nur die Hälfte in diesem Bereich diszipliniert. Das zweite Thema ähnlich großem Unterschied zwischen Anspruch und Erfüllung ist – nicht ganz unerwartet – die Ernährung.

Noch weitere bemerkenswerte Fakten: Knapp 90 Prozent der Befragten vertreten die Ansicht, dass ein gewisses Maß an Disziplin gesund sei, drei Viertel meinen, man kann sie lernen und rund die Hälfte meint, dass sie im Job wichtiger sei, als im privaten Umfeld.

Mehr: http://www.marktmeinungmensch.at/studien/einstellung-der-wienerinnen-zur-disziplin-2018/

KK

Foto: 5132824, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren