International

Geld zieht

3. Mai 2018 0 Kommentare
Was macht einen Arbeitsgeber attraktiv? Auf diese Frage gab’s in Deutschland eine überraschende Studien-Antwort: An erster Stelle steht die Bezahlung!

Eine Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Orizon – sie wurde vom Marktforschungsinstitut Lünendonk durchgeführt – wollte klären, was Arbeitgeber tun müssen, um geeignete Mitarbeiter zu bekommen. Die große Überraschung dabei: Die leistungsgerechte Bezahlung eroberte mit 72,7 Prozent (bei möglichen Mehrfachnennungen) Rang eins in der Kriterien-Hitparade und überholte damit das gute Betriebsklima, das es auf 70,4 Prozent brachte. Die „Kohle“ hat gegenüber der letzten Befragung vor zwei Jahren kräftig an Bedeutung zulegt, während das Klima leicht fallende Tendenz zeigte.

Sicherheit

Als Merkmal eines attraktiven Arbeitgebers wichtiger geworden ist auch die Sicherheit des Arbeitsplatzes – sie landete mit 65,3 Prozent auf dem dritten Platz. Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Prämiensysteme beeindrucken 52,6 Prozent der Befragten, die Nähe des Arbeitsplatzes zum Wohnort schaffte mit 51,5 Prozent Rang fünf, gefolgt von flexiblen Arbeitszeiten (47,6 Prozent), einer abwechslungsreichen Tätigkeit (38,3 Prozent) und guten Weiterbildungsangeboten (24,6 Prozent).

KK

Foto: pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren