Lokal

Wann geht’s los?  

24. Mai 2018 0 Kommentare
Hat Morgenstund‘ wirklich Gold (und damit auch Glück) im Mund? Fast ein Drittel der Arbeitnehmer in Österreich geht bereits vor 7.00 Uhr früh ans Werk!

Ein unter Usern von karriere.at erhobenes Stimmungsbild zeigt, wie viele Arbeitnehmer in Österreich Frühstarter sind. 30 Prozent sind schon vor 7 Uhr am Morgen am Arbeitsplatz. Genau ebenso viele gehen zwischen 7.00 und 8.00 Uhr ans Werk. Rund jeder Vierte (27 Prozent) nimmt den Arbeitsbeginn etwas lockerer und trudelt zwischen 8.00 und 9.00 Uhr in der Arbeitsstätte ein – „wie es sich ausgeht“, sagen sie. Und 13 Prozent der Befragten ist ihr Schlaf so wichtig, dass sie selten vor 9.00 Uhr zur Arbeit kommen.

Führungskräfte

Bei den ebenfalls befragten Führungskräften trifft nur jeder Fünfte schon vor 7.00 Uhr im Unternehmen ein, die meisten (45 Prozent) kommen zwischen 7.00 und 8.00 Uhr. Nach 8.00 Uhr gehen 22 Prozent an den Start, nach 9.00 Uhr –  wie bei den Arbeitnehmern – 13 Prozent.

Thomas Olbrich, Chief Culture Officer (CCO) von karriere.at zu diesem Thema: „Flexibilität und eine bestmögliche Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben werden Arbeitnehmern immer wichtiger. Gerade kleinere Arbeitgeber können sich damit von größeren Unternehmen abheben und so ihre eigene Arbeitgebermarke positiv besetzen.“

KK

Foto: Free-Photos, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren