Kunterbunt

Die Urlaubspläne

20. Juni 2018 0 Kommentare
Die Feriensaison steht bevor und alles deutet darauf hin, dass es heuer so richtig rund gehen wird: Deutlich mehr Menschen als im Vorjahr wollen verreisen.

Eine forsa-Umfragen zu den aktuellen Reisegewohnheiten der Menschen in Deutschland im Auftrag von CosmosDirekt kam zur Erkenntnis, dass in der bevorstehenden Urlaubszeit stattliche 74 Prozent der Befragten (im Vorjahr 67 Prozent) auf Tour gehen wollen. Das lassen sie sich auch was kosten: Durchschnittlich 1.076 Euro wollen die Urlauber pro Kopf für die schönste Zeit des Jahres ausgeben, etwa gleich viel wie schon vor fünf Jahren.

Das Auto

Beliebtestes Transportmittel in Richtung Urlaub ist nach wie vor das Auto: 66 Prozent der Leute erreichen damit ihr Ziel (im Vorjahr waren es 65 Prozent). Mehr als jeder zweite Autourlauber (53 Prozent) plant, seine Ferien im eigenen Land zu verbringen – die Nähe verlockt. Auf Platz zwei und drei dieses Rankings liegen Italien (13 Prozent) und Österreich (8 Prozent). Ausschlaggebend für die Wahl des Urlaubsortes ist für viele Befragte auch die Nachrichtenlage: Fast zwei Drittel meiden bestimmte Reiseziele aufgrund der schwierigen politischen Situation (62 Prozent). 2017 waren es noch mehr, nämlich 65 Prozent.

Insgesamt waren bereits 85 Prozent der befragten Autofahrer schon mal mit ihrem Vehikel im Ausland unterwegs. Immerhin 77 Prozent von ihnen machen sich vor Fahrten im Ausland in der Regel mit den wichtigsten Verkehrsvorschriften vertraut. Was Bußgelder und Stress-Situationen ersparen kann. Aber doch einige haben da offensichtlich noch Nachholbedarf…

KK

Foto: Free-Photos, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren