Kunterbunt

Kein Crash!  

28. Juni 2018 0 Kommentare
Urlaub tut auch der Beziehung gut: 40 Prozent der Menschen verstehen sich – so eine Studie – nach gemeinsamen Ferien besser mit ihrem Partner als zuvor.

Die Ergebnisse einer Umfrage des Marktforschungsinstitutes INSA-CONSULERE im Auftrag von REWE Reisen (www.rewe-reisen.de) räumen mit dem alten Vorurteil auf, dass Urlaube häufig zum Beziehungscrash führen. Nur ein Prozent der Befragten kann das bestätigen, während rund 40 Prozent zu Protokoll gaben, dass ihr Miteinander von der Ferienstimmung beflügelt worden ist. Mehr als die Hälfte sieht keine Veränderungen.

Ärger

Wenn im Urlaub Ärger aufkommt, hat das meist ganz andere Gründe. Etwa 61 Prozent der Befragten gaben an, sich über schmutzige Hotelzimmer zu ärgern. Auch Lärm (52 Prozent), schlechtes Essen (47 Prozent) und schlechtes Wetter (49 Prozent) sorgen für Unmut. Aber der schlägt offensichtlich nicht auf die Beziehung durch.

Mögliche Streitpunkte lauern, so ergab die Studie, bereits daheim, also vor dem Urlaub. Nicht so selten (22 Prozent) knistert es beim Kofferpacken – was allerdings nun nachweislich nicht an den weiblichen Vorlieben für Schuhe liegt. Sowohl Frauen als auch Männer nehmen im Durchschnitt drei Paar Schuhe mit.

AZ

Foto: BarnImages, pixabay.com

Das könnte dir auch gefallen...

Kommentieren